Gesundheitliche Eigenschaften von Ingwer. Wie viel Ingwer sollte man pro Tag essen?

Gesundheitliche Eigenschaften von Ingwer. Wie viel Ingwer sollte man pro Tag essen?

Ingwer ist nicht nur ein aromatisches Gewürz. Seine Wurzel ist eine der am besten erforschten natürlichen Heilquellen. Die moderne Wissenschaft bestätigt viele der traditionellen Anwendungen. Welche medizinischen Eigenschaften hat Ingwer? Hilft es gegen Erkältungen? Wie und in welchen Mengen sollte Ingwer verzehrt werden, damit er seine gesundheitsfördernde Wirkung entfalten kann?

Ingwer - Geschichte und Herkunft

Ingwer (Zingiber officinale) gehört zu den Gewürzen. Die gesündesten Gewürze der Welt. Der unterirdische Teil gilt als essbar. Wie sieht ein Ingwer-Rhizom aus? Es handelt sich um eine verzweigte Wurzel, die eine längliche, segmentierte Knolle bildet, die mit einer hellbraunen, dicken, faltigen Schale bedeckt ist. Der botanische Name des Ingwers bezieht sich auf das Aussehen der Rhizome; er stammt aus dem Griechischen und bedeutet "wie das Geweih eines Hirsches geformt".

Ingwer ist in Südostasien, dem Gebiet des heutigen Nordindiens, beheimatet. Heute wird er auch in China, Indonesien, Thailand, Kamerun, Nigeria, Bangladesch, Nepal, den USA und auf den Philippinen angebaut, aber Indien ist der größte Erzeuger von Ingwer. Ingwer kam mit der Ausbreitung der Araber nach Afrika. Er war auch im antiken Griechenland bekannt, wo er bei üppigen Festen gegessen wurde, um Übelkeit zu vermeiden. Seine Eigenschaften wurden bereits von dem antiken griechischen Arzt Dioskurides und dem Botaniker und römischen Philosophen Piliinius dem Älteren beschrieben. Die größte Bedeutung hatte der Ingwer jedoch in den Herkunftsregionen in der medizinischen Verwendung. Ingwer wurde in der traditionellen indischen, chinesischen und persischen Medizin verwendet. Er wurde zur Behandlung zahlreicher Krankheiten und Beschwerden eingesetzt, darunter Verdauungsstörungen, Blähungen, Übelkeit, Geschwüre, Kopfschmerzen, Arthritis und Lungenentzündung.

Empfohlene Produkte mit Ingwer

Eigenschaften und Wirkungen von Ingwer

Der Ingwerwurzel wird eine Reihe von medizinischen Eigenschaften zugeschrieben, und erste vielversprechende Forschungsergebnisse haben in den letzten Jahrzehnten zu einem deutlichen Anstieg des wissenschaftlichen Interesses an den Wirkungen von Ingwer geführt. Aus Ingwer wurden mehr als 100 bioaktive Inhaltsstoffe isoliert, die in die Gruppen der flüchtigen Verbindungen (Monoterpene und Sesquiterpene: α-Zingiberen, Zingiberol, α-Farnesen, β-Bisabolen, β-Felandren, Camphen, Cineol, Linalool, Limonen, Geraniol, Terpineol, Ar-Curcumen) und der nichtflüchtigen Verbindungen (Gingerole, Shoagole, Zingeron) fallen. Von diesen sind die Gingerole die therapeutischsten - Substanzen, die stark entzündungshemmend wirken und den oxidativen Stress reduzieren, der die Ursache für viele moderne Krankheiten ist.

Die Eigenschaften und die Wirksamkeit der Ingwerwurzel wurden in einer Vielzahl von randomisierten klinischen Studien untersucht. Auf der Grundlage einer Meta-Analyse von 109 Studien, die 2020 in der Zeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, wurden die folgenden medizinischen Eigenschaften von Ingwer bestätigt.

Ingwer reduziert Übelkeit

Die Wirksamkeit von Ingwer bei der Linderung von Übelkeit wurde bei Personen, bei denen Übelkeit und Erbrechen eine Nebenwirkung einer Chemotherapie sind, und bei schwangeren Frauen bestätigt. Ingwer kann bei schwangeren Frauen die Übelkeit wirksamer lindern als Vitamin B6, das häufig als Antiemetikum verabreicht wird. Ingwer ist auch wirksam bei der Verringerung des Erbrechens bei Retrovirus-Infektionen. Die Ergebnisse zur Übelkeitshemmung bei Menschen mit Reisekrankheit zeigen vor allem die Wirksamkeit von Ingwerwurzel im Vergleich zu Placebo.

Ingwer verbessert die Verdauung

Ingwer beeinflusst die Magenfunktion, die Geschwindigkeit der Verdauung und die Geschwindigkeit der Magenentleerung. Seine Einnahme hilft gegen das Schweregefühl nach einer zu großen Mahlzeit und beschleunigt die Aufnahme von Nährstoffen. Diese Eigenschaften der Ingwerwurzel können zur Behandlung von chronischen Verdauungsstörungen genutzt werden.

Verdauung, schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung. Was sind die Eigenschaften von Ingwer?

Ingwer hat eine schmerzlindernde Wirkung

Zu den Eigenschaften des Ingwers gehört eine schmerzlindernde Wirkung. Ingwer hat die stärkste schmerzlindernde Wirkung bei Menstruationsschmerzen und hat die gleiche Wirkung wie das beliebte Medikament Ibuprofen. Es ist auch wirksam bei Kopfschmerzen und Migräne, Rückenschmerzen und in geringerem Maße bei Muskelschmerzen und Arthroseschmerzen.

Ingwer hat entzündungshemmende Wirkung

Ingwer hat eine entzündungshemmende Wirkung. Sein Verzehr reduziert die Produktion von entzündungsfördernden Zytokinen im Körper und beeinflusst die Expression des Gens FOXP3, das mit dem Auftreten von rheumatoider Arthritis in Verbindung gebracht wird. Es ist RA, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von Ingwer am stärksten zu sein scheinen. Bei entzündlichen Knochen- und Gelenkerkrankungen wirkt die Einnahme von Ingwer genauso effektiv wie Ibuprofen bei Hüft- und Knieschmerzen.

Therapeutische Eigenschaften von Ingwer beim metabolischen Syndrom

Das Metabolische Syndrom ist ein Gesundheitszustand, bei dem Probleme wie Hyperinsulinämie, Insulinresistenz oder Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, abnormales Lipidprofil, abdominale Adipositas, entzündungsfördernde Bedingungen und andere nebeneinander bestehen (nicht unbedingt alle gleichzeitig). Dies ist ein sehr häufiges Problem in den Gesellschaften der Industrieländer.

Die Ingwerwurzel ist ein wirksames Mittel zur Bekämpfung des metabolischen Syndroms. Studien haben ergeben, dass die Einnahme von Ingwer zur Senkung des Nüchternblutzuckerspiegels und des glykosylierten Hämoglobins beiträgt, die Insulinresistenz verringert, das CRP (ein Protein, das Entzündungen anzeigt), die Triglyceride (die mit Atherosklerose und dem Diabetesrisiko in Verbindung stehen), das "schlechte" LDL-Cholesterin und das Gesamtcholesterin reduziert.

Ingwer bei Erkältungen

Ingwer ist wirksam bei der Behandlung von Erkältungen, die durch RSV, eine häufige Ursache für Infektionen der oberen Atemwege, verursacht werden. Die Ingwerwurzel hemmt auch das Wachstum vieler Bakterien, einschließlich derjenigen, die eine Rachenentzündung verursachen. Ein sehr häufig vorkommendes Bakterium im menschlichen Mund ist Staphylococcus aureus, dessen Vorhandensein häufig eine Vereiterung der Mandeln verursacht. Ingwer ist sehr wirksam bei der Hemmung des Wachstums dieses Bakteriums und bei der Behandlung von Racheninfektionen.

Ist Ingwer ein wirksames Mittel gegen Erkältungen?

Mögliche medizinische Eigenschaften von Ingwer

Die Ingwerwurzel hat zahlreiche weitere gesundheitliche und medizinische Eigenschaften. Ihre Bestätigung erfordert jedoch weitere hochwertige wissenschaftliche Untersuchungen. Ingwer hilft wahrscheinlich:

  • bei Migränebeschwerden,
  • bei der Prävention und Behandlung von Krebs,
  • für Leberfibrose,
  • die kognitiven Fähigkeiten verbessern und der Alzheimer-Krankheit vorbeugen,
  • die Blutgerinnung verringern.

Schädlichkeit von Ingwer - Kontraindikationen für die Verwendung von Ingwer

Ingwer gilt als sicher, und die Nebenwirkungen seiner Verwendung sind gering und umfassen Magenbeschwerden Sodbrennen, Durchfall, Aufstoßen und allgemeines Unwohlsein im Magen. Die Schädlichkeit des Ingwers kann sich jedoch bei bestimmten medizinischen Bedingungen manifestieren, bei denen er kontraindiziert ist. Dazu gehören Entzündungen und Magengeschwüre, da Ingwer die Sekretion von Magensäure erhöht, was die Beschwerden verschlimmern kann. Wenn die Blutgerinnungsrate zu niedrig ist, kann Ingwer ebenfalls schädlich sein, da er sie weiter senkt. Gerade wegen dieser Eigenschaft sollte Ingwer mindestens zwei Wochen vor geplanten chirurgischen Eingriffen nicht regelmäßig eingenommen werden. Gelegentlich wird darauf hingewiesen, dass stillende Frauen keinen Ingwer essen sollten, da er einen scharfen Geschmack hat, der in die Milch eindringt.

Es sollte auch betont werden, dass laut der offiziellen wissenschaftlichen Position imbir für schwangere Frauen sicher ist und keine Nebenwirkungen hat. Es ist auch nicht schädlich für Kinder.

Die Schädlichkeit von Ingwer kann sich durch Wechselwirkungen mit eingenommenen Medikamenten zeigen. Personen, die konsumieren:

  • Antidiabetika,
  • Medikamente zur Senkung des Blutdrucks,
  • Warfarin und andere Blutverdünner

sollten Ingwer vorsichtig und in Absprache mit ihrem Arzt ergänzen. Denn Ingwer senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel, beeinflusst Blutdruckfaktoren und wirkt gerinnungshemmend. Möglicherweise müssen Sie die Dosis Ihrer Medikamente nach der Einnahme von Ingwer reduzieren.

Ist Ingwer sicher? In welchen Mengen kann Ingwer verzehrt werden?

Wie viel Ingwer pro Tag - wie isst man Ingwer?

Ingwer kann als frische Wurzel, getrocknetes Wurzelpulver, aber auch als Ingweröl, Ingwer in Salzlake, Ingwertee und Ingwersaft verwendet werden. Am häufigsten werden Ingwerpulver und frische Ingwerwurzel verwendet.

Am häufigsten werden Ingwerpulver und frische Ingwerwurzel verwendet.

Wie viel Ingwer kann man pro Tag essen? Die in wissenschaftlichen Studien ermittelten Dosen reichen bis zu 5 g pulverisierten Ingwers, der jedoch in Kapseln verabreicht wird. Der Verzehr dieser Menge Ingwerwurzelpulver direkt auf einem Löffel ist wegen seines scharfen Geschmacks sehr unangenehm. Ingwer muss jedoch nicht ausschließlich als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Er kann als diätetische Zutat verwendet werden: in Pulverform als Gewürz für asiatische und arabische Gerichte und Süßspeisen wie Ingwerkekse oder Kürbis- und Apfelkuchen. Frische Ingwerwurzel kann als Zutat in Obst- und Gemüsesmoothies und -säften verzehrt werden, aber auch zu Gerichten hinzugefügt werden (es gibt zahlreiche Rezepte). Wenn man geschnittenen oder geriebenen frischen Ingwer mit heißem Wasser übergießt und 10-30 Minuten lang kocht, erhält man eine Abkochung, die ebenfalls medizinische Eigenschaften hat. Diese Abkochung kann mit Zitronensaft und Honig kombiniert werden. Dieses Rezept wird häufig bei Erkältungen verwendet. Auch pulverisierte Ingwertees mit unterschiedlichem Ingwergehalt sind erhältlich. Daher ist es wichtig, vor dem Kauf die Zusammensetzung zu lesen, um sicherzugehen, dass der Tee auch wirklich wirkt.

Wie viel Ingwer sollte man pro Tag essen, wenn man Beschwerden hat?

  • FÜR SCHWANGERE FRAUEN - 1 g pulverisierter Ingwer oder 4 g frische Ingwerwurzel oder 4 Tassen frischer Ingwertee (½ Teelöffel frisch geriebener Ingwer, 5-10 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen)
  • BEI GELENKENTZÜNDUNGEN - 2-3 g pulverisierter Ingwer oder 8-12 g frische Ingwerwurzel täglich
  • BEI REISEKRANKHEIT - für Erwachsene: 1 g Ingwerpulver vor der Reise und 500 mg alle 4 Stunden; für Kinder: 500 mg Ingwerpulver vor der Reise und 250 mg alle 4 Stunden
  • BEI MENSTRUATIONSSCHMERZEN - 500 mg Ingwerpulver 3-mal täglich, beginnend 2 Tage vor dem ersten Tag der Menstruation und bis einschließlich des dritten Tages des Zyklus
  • FÜR CHOLESTERIN - 3-5 g Ingwerpulver täglich
  • ZUR SENKUNG DES BLUTZUCKERSPIEGELS - 2 g Ingwerpulver täglich

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäres

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel