Stimulanzien

Stimulanzien sind Nahrungsergänzungsmittel, die das Nervensystem aktivieren und stimulieren. Sie werden am häufigsten von körperlich aktiven Menschen verwendet. Die Aufgabe von Stimulanzien ist es, Motivation für weiteres, effektives Handeln zu geben, sowie Energie und Konzentration zu steigern. Diese Substanzen erleichtern nicht nur das Training, sondern können auch dessen Qualität verbessern.

Stimulanzien - was ist das genau?

Genauer gesagt handelt es sich um eine Gruppe psychoaktiver Substanzen, die aktivierend und stimulierend wirken. Sie erhöhen die Aktivität des zentralen oder sympathischen Nervensystems. Stimulanzien ermöglichen es Ihnen, das Gefühl der Müdigkeit bei körperlicher Anstrengung zu reduzieren und gleichzeitig die Konzentration und Leistungsfähigkeit des Körpers zu erhöhen.

Die Verwendung dieser Mittel ist sehr breit, aber es ist wichtig sich an die von den Herstellern empfohlenen Teile von Nahrungsergänzungsmitteln zu halten, da der Missbrauch von Stimulanzien sehr gefährlich sein kann.

Stimulanzien – für wen?

Stimulanzien werden am häufigsten von Menschen mit einem aktiven Lebensstil verwendet, die sich regelmäßig und intensiv bewegen. Der Zweck ihrer Verwendung ist es vor körperlicher Anstrengung zu unterstützen, die Energie zu erhöhen und die nächste Reihe von Übungen zu stimulieren.

Gleichzeitig werden Stimulanzien immer häufiger von Menschen verwendet, die mit Sport nicht viel gemein haben, sich aber mental sehr anstrengen. Diese Substanzen erhöhen die Konzentration und erhöhen das Konzentrationsniveau, während sie die Ermüdungserscheinungen beseitigen. Dadurch arbeitet der Geist effizienter und die Person kann mehr und länger arbeiten.

Stimulanzien können auch die Fettverbrennung bei der Gewichtsabnahme unterstützen, da sie thermogene Eigenschaften haben. Einige der verfügbaren Stimulanzien wirken auch gut als Appetitblocker.

Zweck der Anwendung

Stimulanzien werden für verschiedene Zwecke verwendet, u.a. das Gefühl der Müdigkeit zu reduzieren, Konzentration und Achtsamkeit zu erhöhen, kognitive Fähigkeiten zu erhöhen, die körperliche Leistungsfähigkeit, einschließlich Ausdauer des Körpers zu verbessern und zu Schlankheitszwecken, um die Menge an Körperfett zu reduzieren.

Diese Substanzen haben ein hohes prokognitives Potenzial, was bedeutet, dass sie schnelle und klare Ergebnisse liefern. Dadurch sind sie nicht nur in der Welt des Sports sehr beliebt. Abhängig von den Inhaltsstoffen, die im Stimulans verwendet werden, können sie eine kurzfristige oder langfristige Wirkung haben.

In Maßen und gesundem Menschenverstand verwendet, können sie sehr hilfreich sein, aber viele Stimulanzien machen süchtig, so dass Sie sehr vorsichtig sein müssen, wenn Sie sie verwenden.

Welche Substanzen sind Genussmittel?

Das beliebteste Stimulans ist natürlich Koffein, das den Körper stimuliert und die Konzentration erleichtert, indem es die Funktion des zentralen Nervensystems direkt beeinflusst. Koffein erhöht auch die Sekretion von Adrenalin in der Nebennierenrinde, reduziert Schläfrigkeit und wirkt sich positiv auf die Reflexe aus. Diese Substanz kann auch die Ausdauer steigern.

Guarana ist ein weiteres häufig verwendetes Stimulans. Es hat eine ähnliche Wirkung wie Koffein, stimuliert den Körper und verbessert gleichzeitig die Stimmung. Es kann auch die Beschleunigung des Stoffwechsels beeinflussen und so die Gewichtsreduktion unterstützen. Es unterscheidet sich von Koffein durch eine längere und stabilere Wirkung.

Piperin wiederum ist ein Alkaloid, ein Bestandteil von schwarzem Pfeffer, der die Thermogenese verbessert, d. H. Der Prozess der Wärmeproduktion, bei dem der Körper Kalorien verbrennt, und die Lipolyse, d. H. Oxidation von Fettgewebe. Piperin trägt zur Steigerung der Produktion von Magensaft bei und wirkt sich somit positiv auf den Verdauungsprozess aus. Darüber hinaus hat das Alkaloid eine stimulierende Wirkung.

Ginseng kann auch als Stimulans eingestuft werden. Es ist eine Ergänzung, die das zentrale Nervensystem aktiviert, was die Effizienz des Körpers erhöht.

Lecithin ist eine weitere interessante Verbindung, die sich positiv auf Konzentration und Fokus auswirkt, Stress reduziert und sich positiv auf das Kreislaufsystem auswirkt.

Ephedrin gehört auch zur Gruppe der Stimulanzien, die vor allem von Sportlern verwendet werden. Diese Substanz beeinflusst den Anstieg des Blutdrucks, die Verengung der Blutgefäße und die Beschleunigung der Herzfunktion. Ephedrin verursacht Bronchodilatation und verbessert so die Wirksamkeit von Übungen. Die Verbindung unterstützt auch den Prozess der Fettverbrennung, weshalb sie bereitwillig von Menschen verwendet werden kann, die unnötige Kilogramm loswerden wollen, obwohl sie ohne Rezept nicht weit verbreitet ist.

In der Supplementierung werden auch Verbindungen wie Pseudoephedrin, Ginseng, Tyrosin oder Phenylalanin als Stimulanzien verwendet. Zu dieser Gruppe gehören auch Substanzen, die nicht legal und erlaubt sind, z.B. Kokain oder Amphetamine.

Sind Stimulanzien sicher?

Stimulanzien sind eine Gruppe von Nahrungsergänzungsmitteln, die für gesunde und aktive Menschen bestimmt sind. Die Hauptkontraindikation für ihre Verwendung sind Herz- und Kreislauferkrankungen.

Stimulanzien, die gelegentlich eingenommen werden, fügen Kraft und Energie hinzu, aber wenn sie missbraucht werden, können sie die Funktion des ganzen Körpers stören und u.a. Kopfschmerzen und Schwindel oder eine Verschlechterung des Wohlbefindens verursachen.

Es ist wichtig, dass Stimulanzien in Form von Nahrungsergänzungsmitteln gemäß den Empfehlungen auf der Verpackung oder Packungsbeilage verwendet werden. Dann können wir sicher sein, dass uns das Präparat nicht schadet.

Empfohlenes Produkt

Sie haben alle Produkte angesehen

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäres

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel