Vitamin D3

Vitamin D ist eine steroidale chemische Verbindung, eine fettlösliche Substanz, die als "Sonnenscheinvitamin" bezeichnet wird und dem Körper mit der täglichen Ernährung, durch Hautsynthese und in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt werden kann.

Was ist Vitamin D?

Vitamin Dist eine Gruppe von steroidalen, fettlöslichen, organischen chemischen Verbindungen, deren Bioverfügbarkeit eng mit dem Vorhandensein von Fett in der täglichen Ernährung zusammenhängt. Es handelt sich um eine Substanz, die im Fettgewebe und in der Leber gespeichert wird. Vitamin D setzt sich aus vier Kohlenstoffringen und einer Seitenkette zusammen. In der Natur kommt es hauptsächlich in zwei Formen vor, nämlich als:

  • Cholecalciferol, also Vitamin D3,
  • Ergocalciferol, also Vitamin D2.

Vitamin D kann über die tägliche Nahrung oder über die Hautsynthese zugeführt werden. Der Inhaltsstoff kann unter dem Einfluss von ultravioletten Strahlen synthetisiert werden und aus Cholesterin kann in der Haut die Vitamin-D-Vorstufe (7-Dehydrocholesterin) gebildet werden. Die Verbindung kann in der Leber umgewandelt werden und die aktive Form von Vitamin D kann in den Nieren synthetisiert werden. Für die Bildung von aktivem Vitamin D sind jedoch Parathormone wie Parathormon und PTH notwendig.

Wichtig ist, dass fettlösliche Vitamine, einschließlich Vitamin D, nicht mit dem Urin ausgeschieden werden, sondern im Körper, in der Leber und im Fettgewebe, gespeichert werden. So kann sich ein Überangebot eines Inhaltsstoffes im Körper anreichern.

Vitamin D - Bioverfügbarkeit

Vitamin D3 zeigt im Vergleich zu Vitamin D2 eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber Temperaturschwankungen. Die Bioverfügbarkeit von Vitamin D podobnie jak witaminy A, E i K, jest ściśle związana z obecnością tłuszczów w przyjmowanych pokarmach - tłuszcze ułatwiają wchłanianie związku i mogą zwiększać efektywność przyswajania substancji. Co więcej, pozytywnie na biodostępność witaminy D może oddziaływać odpowiednia podaż innych składników, takich jak witamina C, A oraz wapń, fosfor czy nienasycone kwasy tłuszczowe.

Vitamin D - Quellen

Vitamin D2 ist ein pflanzlicher Bestandteil - es kommt in Pflanzen und Pilzen vor und wird durch die Umwandlung des Provitamins Ergosterol in Ergocalciferol gebildet, wenn es dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Vitamin D3 hingegen kann dem Körper auf zwei, eigentlich drei Arten zugeführt werden:

  • zusammen mit der täglichen Ernährung - die Hauptquelle für Vitamin D3 ist öliger Seefisch, und in geringerem Maße kann die Verbindung auch in Eiern, Milch und Milchprodukten oder Fleisch gefunden werden,
  • durch natürliche Produktion, unter dem Einfluss des Sonnenlichts in den Hautzellen, wo das Provitamin Dehydrocholesterin durch die Einwirkung der ultravioletten Strahlen in Cholecalciferol umgewandelt wird,
  • zusammen mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Der menschliche Körper kann Vitamin D selbst synthetisieren, das in der Haut durch die Einwirkung von UVB-Sonnenlicht gebildet wird. Der Stoff kann aber auch in Lebensmitteln vorkommen - Quellen für Vitamin D2 das ein pflanzlicher Bestandteil ist, sind in der Regel angereicherte Lebensmittel, Hefe und Pilze.  Durch die Aufnahme von tierischen Vitamin D3-Quellen in die tägliche Ernährung können etwa 10-20 % des Tagesbedarfs an dieser Substanz gedeckt werden, während durch einen ausreichenden Aufenthalt in der Sonne 80-90 % des Tagesbedarfs an Vitamin D gedeckt werden können. Vitamin D3 ist in tierischen Produkten wie z. B.:

  • fetter Seefisch (insbesondere frischer Aal, Hering in Öl und gebackener Lachs),
  • Kaviar,
  • Fischöle,
  • Leber,
  • Eigelb,
  • Butter,
  • gelber Käse,
  • Kuhmilch.

Eigenschaften und Wirkungen von Vitamin D im Körper

Vitamin D trägt zur Erhaltung gesunder Knochen und Zähne bei und unterstützt die richtige Funktion der Muskeln. Außerdem ist die Verbindung am Prozess der Zellteilung beteiligt und hilft dem Immunsystem, optimal zu funktionieren. Darüber hinaus unterstützt Vitamin D die ordnungsgemäße Aufnahme und Verwertung von Kalzium und Phosphor und trägt zur Aufrechterhaltung eines angemessenen Kalziumspiegels im Blut bei.

Bedarf an Vitamin D

Nach den Ernährungsstandards beträgt der Bedarf an Vitamin D bei angemessener Zufuhr (AI) 10 ug Cholecalciferol pro Tag im ersten Lebensjahr und 15 μg pro Tag in der übrigen Bevölkerung, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen.

Da ein Vitamin-D-Mangel unter den Menschen weit verbreitet ist, erscheint es sinnvoll, entsprechende Tests durchzuführen und gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmittel mit dem gewünschten Wirkstoff in einer auf die Bedürfnisse des Verbrauchers abgestimmten Menge einzunehmen.

Nahrungsergänzungsmittel - Vitamin D

Der Vitamin-D-Gehalt des Körpers kann mit Hilfe eines Tests zur Bestimmung der 25-Hydroxycholecalciferol [25(OH)D3]-Konzentration im Plasma bestimmt werden.

Die Supplementierung von Vitamin D wird ab dem ersten Lebenstag empfohlen. Im Alter von 0-6 Monaten sollte man dem Organismus des Kindes unabhängig von der Art der Ernährung  400 IU  Vitamin D pro Tag zuführen, während in den zweiten sechs Lebensmonaten der Wert um  400-600 IU pro Tag schwanken sollte, je nach der mit der Nahrung aufgenommenen Vitamin-D-Menge. Bei älteren Kindern liegt die empfohlene Dosis des Präparats bei 600-1000 IU pro Tag, während Jugendliche und Erwachsene Vitamin D in Mengen von 800-2000 IUergänzen sollten. Die spezifische Dosis hängt jedoch vom Körpergewicht, der Aufnahme des Bestandteils mit der Nahrung und der täglichen Sonneneinstrahlung ab.

Im Alter verändert sich der Vitamin-D-Stoffwechsel, und die Aufnahme der Verbindung aus der Nahrung kann abnehmen. Daher wird bei älteren Menschen eine ganzjährige Vitamin-D-Supplementierung empfohlen. Bei Personen unter 75 Jahren werden  800-2000 IU pro Tag empfohlen, bei Senioren   über 75 Jahren - 2000-4000 IU pro Tag.

Es ist sehr wichtig, die Zufuhr individuell auf die Bedürfnisse des Organismus abzustimmen, um nicht zu einem Überschuss oder Mangel des Mikronährstoffs im System zu führen.

Vitamin-D-Ergänzung – welches soll man wählen?

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Präparaten, die den Mikronährstoff enthalten - am häufigsten werden Vitamin-D-Kapseln oder Nahrungsergänzungsmittel in flüssiger oder Tablettenform verwendet. Vitamin D gibt es sowohl in Einzelpräparaten als auch in Komplexpräparaten, die meist auch andere fettlösliche Vitamine oder Omega-3-Säuren enthalten. Welches Nahrungsergänzungsmittel mit dem Wirkstoff ist das beste? Sollte die Frage des "Vitamin-D-Preises" ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des zu verwendenden Präparats sein?

Das besteVitamin-D-Nahrungsergänzungsmittel ist ein Produkt, das dem Körper die gewünschte Substanz zuführt, aber keine unnötigen Zusatz- und Füllstoffe enthält. Die Bioverfügbarkeit der Verbindung wird durch Fette positiv beeinflusst, weshalb es sich lohnt, zu Präparaten zu greifen, die neben dem wertvollen Mikronährstoff auch eine Fettquelle enthalten. Decydując się na stosowanie suplementów z witaminą D, w pierwszej kolejności warto zwrócić uwagę na zawartość witaminy w preparacie, a dopiero następnie na cenę produktu.

Mangel und Überschuss an Vitamin D im Körper

Vitamin D-Mangel Vitamin-D-Mangel ist ein häufiges Phänomen, selbst bei Menschen, die in Regionen mit guter Sonneneinstrahlung leben. Die niedrigen Konzentrationen dieses Stoffes im Körper können mit dem Aufenthalt in geschlossenen Räumen, dem Vermeiden von Sonnenlicht und der Umweltverschmutzung zusammenhängen und auch das Ergebnis einer Ernährung mit geringem Anteil an fettem Meeresfisch sein.  Zu niedrige Werte des Inhaltsstoffs im menschlichen Körper können zu schlechter Schlafqualität, erhöhter Infektionsanfälligkeit sowie Knochen- und Gelenkschmerzen beitragen.

Wesentlich seltener ist ein Überschuss an Vitamin D, der vor allem bei Menschen mit einer Genmutation auftritt, die für den Stoffwechsel der Substanz verantwortlich ist. Die Substanz zeichnet sich durch eine geringe Toxizität aus, und eine Überdosierung der Substanz infolge einer zu starken Sonneneinstrahlung ist nicht möglich, da das im Körper synthetisierte überschüssige Vitamin D zu inaktiven Metaboliten abgebaut und aus dem Körper ausgeschieden oder im Fettgewebe gespeichert wird. Allerdings ist eine übermäßige Zufuhr von Vitamin D in Form von Nahrungsergänzungsmitteln bereits möglich. Es ist daher ratsam, einen Arzt zu konsultieren und die notwendigen Tests durchzuführen, bevor man mit der Einnahme von Vitamin-D-Präparaten beginnt.

Empfohlenes Produkt

Sie haben alle Produkte angesehen
French
Votre lieu de résidence est fixé en France
  • Paiement en EUR €
  • Expédition en France
ContinuerRester sur la page
pixel