Gelenkregeneration

Die Regeneration der Gelenke ist ein langfristiger Prozess, der Geduld erfordert. Da Gelenke ein wesentliches Element des Bewegungsapparates sind, dank dem wir uns bewegen und tägliche Aufgaben erledigen sowie körperliche Aktivität ausüben können, lohnt es sich, sich um sie zu kümmern.

Mit zunehmendem Alter kann es zu einem systematischen Abrieb des Gelenkknorpels kommen. Es ist ein natürlicher Vorgang, der jedoch zu einer Einschränkung der Mobilität führen kann. Auch langfristige, intensive körperliche Anstrengung und falsch ausgeführte Übungen können zur Entstehung verschiedener Arten von Verletzungen und damit zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit beitragen.

Wie kann man also die Gelenke unterstützen und sich um ihre Regeneration kümmern, um sich so lange wie möglich an guter Gesundheit erfreuen zu können?

Was sind Gelenke?

Gelenke sind bewegliche Verbindungen zwischen Knochen, die es Ihnen ermöglichen, sich zu bewegen. Sie sind Teil des menschlichen Bewegungssystems und unterstützen die Aufrechterhaltung der richtigen Körperhaltung.

Wie wichtig Gelenke im Alltag sind und funktionieren, erkennen wir in der Regel erst, wenn wir beginnen, verschiedene Arten von Schmerzen zu spüren, die damit verbunden sind, sowie wenn Verletzungen oder Schäden auftreten.

Gesunde Gelenke ermöglichen jedoch volle Beweglichkeit. Es lohnt sich zu erkennen, dass selbst die kleinste Bewegung unseres Körpers mindestens mehrere Gelenke gleichzeitig beansprucht.

Wann lohnt es sich, über die Regeneration der Gelenke nachzudenken?

Entgegen dem Anschein betreffen Gelenkprobleme nicht nur ältere Menschen. Es ist ein immer häufigeres Problem, auch bei jungen Menschen. Eine häufige Ursache für Schmerzen und Beschwerden in den Gelenken und dem Bewegungsapparat können Überlastung und zu intensive körperliche Anstrengung sein.

Gelenksteifigkeit und -degeneration können auch durch falsche Übungstechnik oder zu kurze Zeit für die Gelenkregeneration verursacht werden. Das Problem kann auch auf eine unausgewogene Ernährung zurückzuführen sein, die arm an wertvollen Nährstoffen ist und für das reibungslose Funktionieren des Bewegungsapparates wichtig ist.

Wann lohnt es sich also, über eine Gelenkregeneration nachzudenken?

Sobald Schmerzen und Beschwerden auftreten, die mit Gelenksteifigkeit verbunden sind. Wenn Sie einen ungesunden Lebensstil führen und mit Übergewicht und Fettleibigkeit zu kämpfen haben, lohnt es sich auch auf ihren Zustand zu achten.

Außerdem kann es mit zunehmendem Alter und im Laufe der Zeit zu physiologischen Verlusten des Gelenkknorpels kommen, deshalb lohnt es sich, nach etwa 40 Jahren auf die Unterstützung der Gelenke und deren Regeneration zu achten.

Die beste Lösung ist die Vorbeugung, deshalb lohnt es sich, Ihre Gelenke ein Leben lang zu pflegen und bei Verletzungen aller Art zu Methoden zu greifen, die ihre Regeneration beschleunigen.

Natürliche Methoden der Gelenkregeneration

Da viel vom Lebensstil abhängt und es bei der Regeneration der Gelenke nicht nur um die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln geht, lohnt es sich, darauf zu achten:

  • Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergewichts- übermäßiges Körpergewicht kann eine Belastung für den gesamten Körper und insbesondere für den Bewegungsapparat und die Gelenke darstellen. Eine übermäßige Belastung kann zu erhöhtem Druck und übermäßiger Reibung zwischen den Gelenkknorpeln und damit zu einem erhöhten Verletzungsrisiko oder der Entwicklung von Arthrose führen. Schon eine kleine Reduzierung des Körpergewichts kann Schmerzen lindern und die Funktion der Gelenke positiv beeinflussen.
  • Regelmäßige körperliche Aktivität - wie Sie wissen, ist Sport Gesundheit, und regelmäßige Bewegung kann Schmerzen lindern und die Funktion des Körpers verbessern. Außerdem kann körperliche Bewegung die Ernährung der Gelenke und ihre Durchblutung verbessern. Bei Verletzungen sollte die Auswahl geeigneter Übungen in Absprache mit einem Physiotherapeuten erfolgen.
  • Gesunde und ausgewogene Ernährung - Nur eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung kann den Körper dabei unterstützen, richtig zu funktionieren. Einige Bestandteile des Tagesmenüs können intensiviert werden, andere Gelenkschmerzen lindern. Daher lohnt es sich, entzündungsverstärkende Produkte wie Weißbrot, Produkte, die reich an raffiniertem Zucker sind, Junk Food oder stark verarbeitete Lebensmittel aus der Ernährung zu entfernen. Es lohnt sich jedoch, Zutaten wie Beeren, Gemüse oder Vollkorngetreideprodukte den Speiseplan aufzunehmen.
  • Die Verwendung von kalten oder warmen Kompressen - bei Schmerzen können Kompressen hilfreich sein. Kälte kann die Entzündungssymptome lindern, während Wärme zur Muskelentspannung beiträgt.
  • Ruhepause - Die Zeit, die für die Regeneration aufgewendet wird, ist entscheidend für das reibungslose Funktionieren des Bewegungsapparates. Entgegen dem Anschein ist eine längere und intensive körperliche Anstrengung nicht förderlich für die Gesundheit, kann aber zum Auftreten von Verletzungen beitragen. Ein wertvolles Element des Trainings sind daher entsprechend lange Pausen zwischen den Aktivitäten.

Nahrungsergänzungsmittel, die die Regeneration der Gelenke unterstützen können

Im Rahmen präventiver Aktivitäten lohnt es sich, bei Menschen, die Gelenkschäden ausgesetzt sein können, z. B. bei Sportlern, die regelmäßig intensive Trainingseinheiten durchführen, die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln in Betracht zu ziehen, die die Gelenke und ihre Regeneration unterstützen können.

Präparate, die die Gelenkregeneration unterstützen können, sollten auch bei Menschen angewendet werden, die bereits verschiedene Arten von Verletzungen erlebt haben.

Eine richtig ausgewählte Nahrungsergänzung kann hilfreich sein, um die Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und die Funktion des Bewegungsapparates zu verbessern. Auf welche Stoffe sollte man also achten?

  • Kollagen ist eine Verbindung, die ein Baustein des Gelenkknorpels ist. Es kann die Flexibilität der Gelenke regulieren und an der Produktion von Gelenkflüssigkeit teilnehmen. Außerdem kann Kollagen die Widerstandsfähigkeit des Gelenkknorpels gegen Belastungen erhöhen.
  • MSM oder organischer Schwefel, auch Methylsulfonylmethan genannt, ist eine Verbindung, die Steifheit und Schmerzen in den Gelenken reduzieren und auch Entzündungen in ihnen lindern kann. Organischer Schwefel kann den Zustand der Gelenkflüssigkeit positiv beeinflussen und den Knorpelabbau verringern und darüber hinaus die Gelenke ernähren.
  • Chondroityna kann einer der Bestandteile des Gelenkknorpels sein und so die Gelenke vor übermäßiger Reibung schützen. Chondroitin kann auch Schmerzen lindern, die mit versteiften Gelenken verbunden sind und die Produktion von Synovialflüssigkeit unterstützen.
  • Glucosamin kann die Kollagensynthese anregen und an der Biosynthese von Proteoglykanen, also Substanzen, die Teil des Gelenkknorpels sind, beteiligt sein.
  • Hyaluronsäure ist eine Verbindung, die Teil der Gelenkflüssigkeit sein kann. So kann es die Gelenke vor übermäßigem Abrieb schützen, das reibungslose Funktionieren der Gelenke gewährleisten und die mit ihrer Versteifung verbundenen Schmerzen lindern.
  • Fettsäuren aus der Familie der Omega-3-Fettsäuren - können Entzündungen im Körper, auch in den Gelenken, regulieren sowie Symptome wie Schmerzen, Schwellungen oder Steifheit der Gelenke lindern.
  • Vitamin D - da diese Komponente ein starker Modulator des Immunsystems sein kann, kann Vitamin D Entzündungen hemmen und so zur Verbesserung des Zustands der Gelenke und des gesamten Bewegungsapparates beitragen.

Empfohlenes Produkt

Angesehen 42 von 62 Produkten
French
Votre lieu de résidence est fixé en France
  • Paiement en EUR €
  • Expédition en France
ContinuerRester sur la page
pixel