Arten von Kreatin - wie wählt man das beste Kreatinpräparat aus?

Arten von Kreatin - wie wählt man das beste Kreatinpräparat aus?

Es gibt keinen Mangel an Menschen, die bereit sind, Kreatinpräparate zu verwenden. Warum passiert das? Was macht diese Produkte so beliebt? Was sind die beliebtesten Formen von Kreatin, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind? Was ist bei der Dosierung zu beachten, damit die Ergebnisse zufriedenstellend sind? Verursacht Kreatin Nebenwirkungen in Bezug auf die Funktionsweise unseres Körpers? All das erfähren Sie im heutigen Ratgeber!

Was ist Kreatin?

Kreatin ist eine seit 1832 bekannte organische Verbindung, die aus Proteinfragmenten besteht. Es besteht aus drei Aminosäuren. Diese sind: Arginin, Glycin und Methionin. Zunächst einmal kommt Kreatin im Muskelgewebe vor (definitiv über 90 %). Außerdem kommt es in Gehirn, Herz, Leber, Nieren und Hoden vor - erwähnenswerterweise in viel geringeren Mengen. Diese organische Verbindung ist für mehrere Prozesse in unserem Körper verantwortlich. Es geht vor allem darum, ausreichend große Mengen an ATP-Energie zu speichern. Darüber hinaus ist unter anderem Kreatin verantwortlich zur Hemmung von Myostatin (es ist ein Protein, das die Muskelentwicklung begrenzt) und stimuliert die Proteinsynthese.

Die Wahl des besten Kreatins

Sie wissen bereits, dass Kreatin natürlicherweise im Körper vorkommt. Leider in relativ geringen Mengen. Es ist kein Wunder, dass Kreatin daher häufig ergänzt wird. Vor allem von Menschen, die professionell oder als Amateur im Fitnessstudio trainieren. Fragen Sie sich, was der Grund dafür ist? Wenn Sie sich für das beste Kreatin entscheiden, können Sie mit zufriedenstellenden Ergebnissen rechnen. Solche Nahrungsergänzungsmittel tragen zum Wachstum von Kraft und Muskelmasse bei. Denken Sie daran, dass eine unzureichende Menge dieser organischen Verbindung einen Phosphokreatinmangel verursacht. Dies führt zu einem reduzierten ATP-Spiegel in den Muskeln, was zu einer schnelleren Ermüdung und einer langsameren Regeneration nach Abschluss des Unterrichts führt. Dank Nahrungsergänzungsmitteln können Sie mit diesen Aspekten umgehen.

Richtig dosierte Präparate können zu einem schnelleren Abbau von unerwünschtem Fettgewebe beitragen. Kreatin hat auch wertvolle antioxidative Eigenschaften. Darüber hinaus trägt es zu einer deutlich schnelleren Rekonstruktion geschädigter Muskelfasern bei und verbessert zudem den Heilungsprozess von Wunden. Es ist wichtig zu wissen, dass Nahrungsergänzungsmittel mit Kreatin auf dem Markt in verschiedene Formen erhältlich sind. Wer Kreatin kaufen möchte, kann ein Produkt in Form von Pulver, Kapseln, Tabletten oder Flüssigkeit wählen.

Empfohlene Kreatin

Kreatin-Monohydrat

Wie kann Kreatin supplementiert werden? Monohydrat ist das am häufigsten gewählte Produkt. Nicht nur wegen seiner zahlreichen Vorteile, sondern auch wegen seinen günstigen Preis. Was gibt es darüber zu wissen? Monohydrat wird durch die Verbindung von Wasser und Kreatinmolekülen gebildet. Das Wirkprinzip dieses Ergänzung basiert auf den gewünschten proanabolen Reaktionen. Die systematische Einnahme von Kreatinmonohydrat führt u. a. zu einer Erhöhung der ATP-Menge. Dies führt zu einer Zunahme von Kraft und Muskelmasse. Gleichzeitig kommt es zu einem allmählichen Abbau von unerwünschtem Körperfett.

Es ist erwähnenswert, dass Kreatinmonohydrat die Bildung von Eiweißmolekülen beeinflusst, die beginnen, die Struktur der Fasern zu beeinflussen, die für den Muskelaufbau verantwortlich sind. Dadurch sind sie nicht nur größer, sondern auch dichter. Worauf können Sie sich noch verlassen? Regelmäßig die Supplementierung mit Kreatinmonohydrat führt zu einer Leistungssteigerung. Der Körper ist viel weniger anfällig für Ermüdung. Unter dadurch können Sie eine bestimmte Ausbildungseinheit zu 100% abschließen. Dies wiederum trägt zu schnelleren Ergebnissen bei. Und noch etwas, beschleunigt Creatin Monohydrat die Regeneration und sorgt dafür, dass wir uns keine Gedanken über Muskelkater machen müssen. es ist möglich, weil die Ergänzung hilft, einen angemessenen pH-Wert in den Muskelzellen aufrechtzuerhalten.

Kreatin Malat

Eine Alternative zum Monohydrat ist Kreatinmalat. Was sind die Merkmale von dieser Ergänzung? Kreatinmalat wird durch die Kombination eines Kreatinmoleküls gebildet zwei Moleküle Kreatin mit zwei Molekülen Apfelsäure. Diese Form der Ergänzung gilt als sehr stabil. Dank der systematischen Einnahme von Kreatinmalat können Sie einen allmählichen Muskelzuwachs erreichen, die sich durch eine kompaktere Form auszeichnen werden. Dies ist für viele Menschen sehr wichtig. Das Muskelgewebe entwickelt sich etwas langsamer (im Vergleich zu Monohydrat), obwohl Sie sich jedoch auf länger anhaltende Ergebnisse verlassen können.

Was sind die weiteren Vorteile? Nahrungsergänzung mit Kreatinmalat können die Muskeln stärken, ohne die Gesamtkörpermasse zu erhöhen. Dies ist sehr wichtig, insbesondere für Frauen. Darüber hinaus beschleunigt Kreatinmalat den Abbau von unnötigem Fettgewebe. Erwähnenswert ist, dass dieses Nahrungsergänzungsmittel kein Wasser im Körper bindet, was auch von vielen Sportlern gewünscht wird. Es gibt keinen Mangel an Meinungen, dass diese Form der Kreatinsupplementierung die bequemste ist. Warum? Kreatinmalat löst sich sehr gut in Wasser auf. Darüber hinaus es perfekt absorbiert wird, was auch einen erheblichen Einfluss auf die die oben genannten Vorteile hat.

Wie kann Kreatin sonst noch ergänzt werden?

Neben Monohydrat und Malat gibt es noch weitere Supplements, die unseren Körper mit Kreatin versorgen. Es muss betont werden, dass sie jedoch viel weniger beliebt sind und seltener verwendet werden. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Kreatincitrat, das durch die Kombination von einem Molekül Kreatin und drei Zitronensäure gebildet wird. Kreatin-Zitrat verbessert die Kraft, Ausdauer und beschleunigt auch die Regeneration. Genießen Sie die folgenden Ergänzungsmittel sind bei den Käufern ebenfalls sehr beliebt: Kreatinhydrochlorid (z. B. OstroVit CGT 600 g oder OstroVit Kreatin HCL), Kreatin-Stacks und -Matrizen (z. B. OstroVit Five Stars Creatine).

Welche Form von Kreatin ist die beste?

Kreatin - Die Dosierung ist der Schlüssel zum Erfolg

Wie sollte Kreatin richtig supplementiert werden? Die Dosierung hängt von mehreren Faktoren ab. Sie betrifft hauptsächlich den Grad des Aufstiegs einer bestimmten Person. Auch die Körpermasse ist wichtig. Die richtige Supplementierung (in Kombination mit Training und einer ausgewogenen Ernährung) können Sie die gewünschte Wirkung erzielen.

Wenn es um Kreatinmonohydrat geht, ist die beliebteste Wahl. In diesem Fall müssen Sie folgende Maßnahmen ergreifen etwa 0,03-0,05 g pro 1 kg Körpermasse. Wenn es um Kreatinmalat geht, wird die Einnahme von 5 g pro Tag empfohlen. Fachleute, die mehrmals am Tag trainieren sogar mehrere Gramm dieses Präparats einnehmen. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Dosierung von Kreatinpräparaten auch davon abhängt, ob bei einem bestimmten Tag, an dem wir trainieren oder uns ausruhen.

Die hier vorgestellten Werte sind nur ein grober Überblick wie Kreatin normalerweise ergänzt wird. Beachten Sie in erster Linie die Empfehlungen des Herstellers. Denn jedes Paket enthält Anweisungen zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln an trainingsfreien Tagen.

Kreatin - Nebenwirkungen

Wenn Sie die Anweisungen des Herstellers befolgen, werden Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen, erhalten Sie die gewünschten Ergebnisse, und Sie werden keine Nebenwirkungen erfahren. Es ist wichtig zu beachten, dass beliebte Kreatinpräparate gründlich getestet und geprüft werden, bevor sie zum Verkauf freigegeben werden. Dies wiederum führt zu einem Mangel an Komplikationen bei der ordnungsgemäßen Funktion des Körpers.

Einnahme zu hoher Dosen führt manchmal zu bestimmten Nebenwirkungen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Probleme mit dem Verdauungssystem. Es können Bauchschmerzen oder Durchfall auftreten. In einigen Fällen Dehydrierung und Muskelkrämpfe. Unsachgemäße Supplementierung manchmal trägt zu einer größeren Anfälligkeit für Muskelzerrungen bei. Es muss betont werden, dass solche Situationen sporadisch auftreten und in den meisten Fällen durch die Einnahme zu hoher Kreatindosen verursacht werden.

Hat Kreatin Nebenwirkungen?

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäres

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel